Das Geleit

 

Hier werden Euch die teilnehmenden Gruppen vorgestellt:


Die Gräfin und ihr Gefolge

Die allerdurchlauchtigste Frau Pfalzgräfin Maria Dorothea zog im Jahre 1606 von Sulzbach-Rosenberg nach Hilpoltstein auf ihren Wittwensitz. Im Gefolge waren auch ihre drei Töchter, sowie Pagen, Herold und weiteres Fußvolk. Wie bereits im Jahr 2006 werden wir unsere Pfalzgräfin sicher nach Hilpoltstein geleiten. Wir freuen uns auf ein paar schöne Tage mit unserer Pfalzgräfin Pia Liebald.

 

 


trommler_gruppe

Hilpoltsteiner Burgfesttrommler

Die Hilpoltsteiner Burgfesttrommler und ihre Marketenderinnen wurden 1980 gegründet, um das Burgfest und den Trödelmarkt um eine weitere Attraktion zu bereichern. Die Gruppe besteht aus dem Hauptmann, den zwölf Trommlern, 13 Marketenderinnen, sowie den Helfern. Seit dem Jahr 2008 gehört auch die Jugendtrommlergruppe mit ihren 12 Jugendlichen zum festen Bestandteil der Gruppe. Wie auch schon bei der Reise 2006 werden die Burgfesttrommler auch in diesem Jahr wieder tatkräftig bei der Reise vertreten sein.


A451419B425390A444419B405418T0L00V12.6#V11.5Y0174I0S041984G100g0013Y0174I0S039487G100g0013Y0209I1S015836G100g0013#C019469C100G000#M00000F00N0000F0000N0000F0000S0000S0000R0A0000000-0000000-0000000-0000000-0000000-0000000-0000000-#::---AF---::ZP01,NORMAL ,PASS,-82 :-116=842,-106=926,-96=973,-86=1000,-76=998,-66=965,-56=915,-46=869,-36=814,-26=753,-16=697,-6=648,4=588,14=552,24=518,34=490, ::PEdle Fanfaren Hilpoltstein

Die Edlen Fanfarenspieler aus Hilpoltstein wurden im Jahre 1998 gegründet. Seit dieser Zeit beleben sie das Burgfest in Hilpoltstein mit Fanfarenklängen und Trommelschlägen. In dieser Zeit sind auch einige Stücke in Kooperation mit den Hilpoltsteiner Burgfesttrommlern entstanden.

 

 


thwTHW-Landsknechte Hilpoltstein

In Doppelfunktion und daher auch doppelt wichtig sind die Landsknechte vom THW. Zum einen begleiten sie die Reise wie andere Fußmarschgruppen auch, zum anderen aber auch in besonderer Funktion. Denn natürlich würde die Organisation und Durchführung einer solchen Reise nicht ohne die tatkräftige und vor allem fachlich kompetente Unterstützung des THW funktionieren. Zelt auf- und abbauten an den Übernachtungsstationen sind nur ein kleiner Teil, den die Landsknechte für die wackere Truppe zusätzlich stemmen.

 


Die Scharwache – der bunte Haufen der Bürgerwehr

Als Bürger einer Stadt um das Jahr 1600 hatte man nicht nur Rechte und Freiheiten, sondern man ging auch eine Reihe bindender Verpflichtungen der Stadt gegenüber ein. Eine von diesen Aufgaben war die Verpflichtung zum Wachdienst. Er umfasste nicht nur zu Kriegszeiten die Verteidigung der Stadt, sondern auch in Friedenszeiten die sogenannte Scharwache. Eine weitere Aufgabe der Scharwache war auch zusammen mit dem Türmer und dem Nachtwächter Feuerwacht zu leisten.

Welche Gruppe könnte besser diese Bürgerwehr verkörpern als unsere Feuerwehr. Auch heute noch übernehmen sie die Dienste zur „Aufrechterhaltung der Ordnung“. Im Jahre 2014 wurden die ersten der inzwischen 17 Kostüme genäht. Unterstützung bekommen die Männer inzwischen auch schon von Mitgliedern der Jugendgruppe der Feuerwehr. So ist der bunte Haufen der Bürgerwehr schon auf eine stattliche Scharwache angewachsen.